In der Therapie können Sie

 

   

... in einem geschützten Raum sich selbst begegnen

 

den Atem fließen lassen

 

tiefe Entspannung erleben

 

Zeit haben zu verstehen, was geschehen ist

 

die emotionale Wahrheit spüren

 

Abschied von beengenden Gewohnheiten nehmen

 

Kraft schöpfen und Mut entwickeln

 

 aufbrechen zu neuen Ufern

 

 im eigenen Körper zuhause sein

 

 das innere Gleichgewicht finden

 

den Energiefluss spüren

 

Freude und Genuss im Kontakt mit andern erfahren ...

 

 

 

 

Die Biodynamische Körperpsychotherapie basiert auf den Grundlagen der tiefenpsychologischen Arbeiten von Sigmund Freud, Carl Gustav Jung, Wilhelm Reich. Sie wurde von der norwegischen Psychologin Gerda Boyesen entwickelt. Diesen Methoden liegt die Annahme zugrunde, dass bestimmte Anteile unsers Denkens, Handelns und Fühlens im Unbewussten liegen und eine wichtige Voraussetzung für seelische Veränderung und Heilung darin besteht, mit den unbewussten und verdrängten Ebenen in Kontakt zu kommen, um sie bearbeiten und dann integrieren zu können.

 

Die körperlich-seelische Entwicklung und Organisation des Menschen wird in der Biodynamischen Körperpsychotherapie als Einheit gesehen. Deshalb wird im therapeutischen Prozess die Aufmerksamkeit nicht nur auf das Gespräch gerichtet, sondern begleitend dazu auch auf die Wahrnehmung dessen, was auf körperlicher Ebene fühlbar wird. Der Weg zu den tieferen und unbewussten Schichten der Persönlichkeit führt neben Gesprächen also auch über das Fühlen und Wahrnehmen des Körpers.

 

In einem geschützten Raum kann man sich entspannen und hat Zeit, zu sich zu finden und den Körper differenziert in seinem ganzen Erleben wahrzunehmen. Die Entwicklung eines achtsamen Körper-Spürsinns führt dazu, dass die Botschaften aus dem Innern fühlbar und verständlich werden. So werden tief verinnerlichte Lebensmuster spürbar und neue Haltungen und Erfahrungen können ausprobiert und gelernt werden.

 

In der Folge können sich körperliche Verspannungen und Blockaden allmählich lösen, Selbstheilungskräfte werden aktiv und die Lebensenergie beginnt freier zu fließen. Der Zugang zu den tiefen Wünschen nach Entwicklung und Entfaltung unseres gesamten Wesenskern öffnet sich und führt zu neuen Ressourcen und kreativem Potential.

 

Gearbeitet wird mit Gesprächen, inneren Bildern und Phantasiereisen, sowie mit Wahrnehmungs- und Achtsamkeitsübungen für den Körper, Atemregulierung und verschiedenen Formen des emotionalen Ausdrucks.

 

Biodynamische Körperpsychotherapie umfasst ein breites Spektrum therapeutischer Behandlungsmöglichkeiten: Präventive Maßnahmen zur Gesundheitserhaltung, Psychotherapie bei schweren Konflikten, neurotischen Störungen und psychosomatischen Krankheiten, sowie spezifische Verfahren der Tiefenentspannung und Stressverarbeitung.

Die therapeutische Grundhaltung ist die der Akzeptanz, des Respekts und der Wertschätzung. Sie respektiert vorhandene Grenzen und ermutigt zu neuen Erfahrungen (Carl Rogers).

 

Die Biodynamische Körperpsychotherapie ist eine von der EABP (European Association of Bodypsychotherapy) und DGK (Deutsche Gesellschaft für Körperpsychotherapie) anerkannte, tiefenpsychologisch fundierte körperpsychotherapeutische Methode.